Beschluss: einstimmig beschlossen

Der Vorsitzende erläuterte nochmal den Werdegang und die SV und übergab das Wort an Herrn Kießling von der Liegenschaftsabteilung.

 

Dieser erläuterte, dass im Jahre 2017 ein Verkaufspreis von 250,00 pro m² angestrebt wurde. Aufgrund der Corona- und Finanzkriese ergab die Neukalkulation einen Verkaufspreis von 298,00 pro m².

 

Mit den Alteigentümern der Grundstücke wurde vereinbart, dass eine Auszahlung des höheren Anteils erfolgt. Dies wäre jetzt eine Nachzahlung von 28,00 € pro m² die die Alteigentümer erhalten werden.

 

Es stehen 26 Bauplätze zur Vermarktung. 1 MFH und 12 DH sowie 12 EFH.

 

Es hatten 3 Alteigentümer ein Vorkaufsrecht, wovon nur einer Interresse zeigt und als reserviert gekennzeichnet ist.

 

15-20 % der Grundstücke werden rausgenommen die dann ins Losverfahren gehen sollen. In Wollmesheim wären das 5 Bauplätze.

 

Auflagen sind es muss in den nächsten 3 Jahren bebaut werden und der Eigentümer muss es 10 Jahre selbst nutzen.

 

Für Grundstücke die übrig bleiben haben die Bewerber 8 Wochen Zeit sich über das Baupilot Programm zu bewerben.

 

Ab 22.02.2024 wird die Bewerbungsphase losgehen.

 

Es kann dann frühestens im Frühjahr 2025 gebaut werden.

 

Herr Moock merkte an, dass dies schon lange dauert.

 

Herr Kießling sagte hierauf, das die Bewerber auch Zeit brauchen um die Finanzierung zu regeln und um die Nachweise für die Punktevergabe vorzulegen.

 

Herr Leiner sagte, man müsse noch die 5 Grundstücke besprechen die rausgenommen werden sollen.

 

Es wurde einstimmig beschlossen die Nr. 15 zu streichen und dafür die Nr. 20 heraus zu nehmen.

 

Der SV wurde einstimmig zugestimmt.

 

 

 

 

 

 

 

Beschlussvorschlag:

a)    Der Stadtrat beschließt, dass die erschlossenen Baugrundstücke im Neubaugebiet „An den Finkenwiesen“ im Stadtteil Wollmesheim zum Preis von 298,00 €/qm veräußert werden.

 

b)    Die Ausschreibung der Grundstücke soll unmittelbar nach der Beschlussfassung über diese Vorlage erfolgen.

 

c)     Die 5 Grundstücke, die außerhalb der Regelungen der Vergaberichtlinie vermarktet werden, sind im Lageplan mit X gekennzeichnet. Diese sind im Anschluss an die Vermarktung der Grundstücke gem. Ziffer B 3 auszuschreiben.

 

d)    Die Vermarktung der Grundstücke erfolgt auf der Grundlage der nachfolgend unter Ziffer B 4 dargestellten Strategie.

 

e)    Aufgrund der Effizienz werden erforderliche Losverfahren auf den Hauptausschuss in öffentlicher Sitzung übertragen.